Amateursex - und da schreibe sogar ich einen Blog

BBW Stute

Ich kann nicht gerade sagen, dass ich leidenschaftlich bei der Sache bin, wenn es um Schreiben geht.

Dennoch habe ich mit jetzt aufgerafft, diesen Blog anzustoßen und einen ersten Beitrag zu verfassen. Ich habe nämlich für etwas anderes eine gewisse Leidenschaft und das ist Amateursex. Hier kann ich tatsächlich einen gewissen Ehrgeiz entwickeln. Allerdings fühle ich mich gerade wie ein Dinosaurier, wenn es um Amateure und heiße Amateurdrehs geht. Man weiß ja, was mit Dinosauriern am Ende passiert ist. Sie sind ausgestorben. Was das mit Amateursex zu tun hat? Das ist eigentlich klar. Es gibt im Netz kaum noch eine Anlaufstelle, wenn man im Amateurbereich einen Drehpartner sucht. Da sind nur noch Manager und sehr erfolgreiche Damen mit finanziellen Interessen unterwegs, sogar auf den Social Media Plattformen. Das sehe nicht nur ich so, sondern auch viele Freunde und Bekannte von mir. Nicht, dass ich jetzt hier den ganz großen Influencer Blog aufziehen will, der Follower jenseits der 100.000er Grenze generieren wird. Auch entsteht hier keine Plattform, in der im großen Stil Amateure zueinander finden sollen. Das macht am Ende Arbeit und ist auch noch undankbar. Denn da wollen am Ende noch wieder einige ihren ganz persönlichen Vorteil aus der Sache ziehen. Das ist nicht meine Sache. 

Mir geht es aber darum, dass Amateursex und wir Amateure weiter eine Stimme, einen Ort haben im Netz. Ich will mich nicht nur erinnern können, wieviel Spaß sexy Drehs unter Amateuren machen können und wieviel Spaß ich damit hatte. Ich will, dass so etwas auch weiterhin stattfindet, dass sich Amateure hier und da online finden können, Frauen ungezwungene Drehpartner finden, die mit Spaß bei der Sache sind. Auch Männer sollen ohne großen Aufwand gleichgesinnte Damen finden können, denen diese Drehs einfach gute Laune machen. Auf den Punkt: Ich will meine Leidenschaft weiter ausleben. Stressfrei und leidenschaftlich. Wenn ich etwas will, dann bleibe ich dran. Wie an diesem Blog, so schreibfaul wie ich eigentlich bin. 

Ich will Euch erreichen, die Ihr genauso viel Spaß an Amateursex habt wie ich. Wenn ich ehrlich bin, möchte ich auch mal die eine oder andere Fantasie mit Euch teilen. Von der einen oder anderen Erfahrung erzählen können. Sonst kommt man noch auf die Idee, nur Profis mit einem großen Bankkonto haben Spaß an Sex. Es interessiert mich auch, was Ihr von Amateursex haltet. Was Eure Erfahrungen mit privaten Drehs außerhalb der finanziellen professionellen Sphäre sind. 
Deshalb sitze ich jetzt hier und schreibe tatsächlich einen Blog Beitrag. Einige von Euch wollen vielleicht nicht an einem realen Dreh teilnehmen. Ein bisschen Spaß haben Sie beim Lesen meines Blogs vielleicht dennoch. Werfen mal einen Blick über die Schulter, fühlen sich wie ein Voyeur. Da ist fast alles möglich. 

Das würde mir jedenfalls gefallen. Noch besser gefällt mir, wenn Ihr jetzt alle dranbleibt und auch den nächsten Beitrag verfolgt. Da geht es um ein spannendes aktuelles Thema. Es hat auch mit Amateursex zu tun. Ja, Ihr Amateure, lasst uns also in Kontakt bleiben und dran am Sex. Am Amateursex.

Bis bald 🙂 !